L.I.E.B.E.

Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

19,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt.| Versandkostenfrei
ISBN-13:
0602507188665
Erscheinungsdatum:
01.12.2020
Seiten:
0
Autor:
Götz Alsmann
Gewicht:
101 g
Format:
143x124x12 mm
Sprache:
Deutsch

Inhaltsverzeichnis
01. L.I.E.B.E.02. So einen jungen Mann03. Man müsste Klavier spielen können04. Unter den tausend Laternen05. Musik liegt in der Luft06. Was ich dir sagen will07. Gestern Abend ging ich aus08. Der Sommerwind09. Ganz leis' erklingt Musik10. Amigo11. Nur eine schlechte Kopie12. Mein Herz hat heut' Premiere13. Sag mir nie wieder 'Je t'aime'14. Du darfst mir nie mehr rote Rosen schenken15. Zauberlied16. Liebe ist doch kein Ringelreih'n17. Wo?18. Die kleine Stadt will schlafen geh'n
Beschreibung
Götz Alsmann zählt zu einem der größten deutschen Entertainer. Als Meister des deutschen Jazz-Schlagers, Moderator und Radio-DJ, als Hörbuchsprecher und Sänger sowie Musiker schafft es Götz Alsmann seit Jahrzehnten ein völlig eigenes Genre zu begründen, einen unverkennbaren Stil zu entwickeln und dabei immer wieder überraschende Ergebnisse abzuliefern und das Publikum allerorten zu begeistern. Nach dem Erfolg der Trilogie "Rom, New York und Paris" kehrt Götz Alsmann mit seiner Band nun bei seinem neuesten Projekt "L.I.E.B.E." zum guten, alten, deutschen Schlager-Liedgut zurück.Die Palette der von ihm für das neue mittlerweile sechste Studio-Album ausgewählten Lieder, reicht von Bert Kaempferts Mitt-60er-Komposition "L.I.E.B.E." als Opener bis hin zum Ilse Werner-Titel "Die kleine Stadt will schlafen geh'n" von 1940 als Finale. Dazwischen finden sich Pretiosen wie "Man müsste Klavier spielen können" von Johannes Heesters aus dem 1941er-Tonfilm "Immer nur Du", hier in einer Rockabilly-Version zum Besten gegeben, Greetje Kauffelds sarkastische Liebhaber-Abrechnung "Nur eine schlechte Kopie" von 1961 oder "Was ich Dir sagen will" aus der Feder von Udo Jürgens und Joachim "Blacky" Fuchsberger.Als kleine Besonderheit finden sich neben den Arrangements für seine Band auch einige Stücke mit dem Swonderful Orchestra unter der Leitung von Fabrizio Ventura auf dem Album, die den Stücken einen ganz eigenen Charakter verleihen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.